Gründe, fettiges Essen zu vermeiden

Pommes frittes! Ich kann sie buchstäblich hören, während sie mich dazu verleiten, sie zu verschlingen.
Und hier bin ich. “Keine Kartoffeln. Weil ich mich nicht in eine Kartoffel verwandeln will. Wie schwer ist das? “
Aber fettige Lebensmittel können nicht ignoriert werden. Wie soll man das vermeiden? All die knusprigen, knusprigen U-Bahn-Köstlichkeiten gehören mittlerweile fast zum Leben und wir alle sind mit diesem Lebensstil viel glücklicher. Im Gegenteil, Sie müssen sich alle der Tatsache bewusst sein, wie schlecht alles ist und wie Sie sich von all diesem Öl fernhalten müssen, denn der größte Reichtum ist die Gesundheit und nur ein gesundes Inneres bedeutet ein gesundes Äußeres. Ja, das ist völlig richtig, und ich kann Ihnen sagen, warum.

10.ACNE

Anscheinend ist die Akne in Ihrem Gesicht nicht auf die Pubertät zurückzuführen. Es ist das Öl. Studien zeigen, dass Ihre Haut umso fettiger ist, je fettiger Sie essen. Die Öldrüsenaktivitäten auf Ihrer Haut lösen sich aus und Sie bekommen Akne. Mit der Zeit können hohe Insulinspiegel die Haut trockener, dicker und Flocken trockener Haut verstopfen. Es kann auch den Gehalt an freiem Androgen (männlichen Hormonen) bei Männern und Frauen erhöhen, wodurch die Talgdrüsen der Haut mehr Öl produzieren und Akne auslösen. Vermeiden Sie fettige Lebensmittel, insbesondere wenn Sie bereits eine fettige Haut haben. Selbst wenn Sie dies nicht tun, besteht immer das Risiko, dass fettige Lebensmittel Ihre Haut beeinträchtigen (was Sie definitiv nicht mögen würden).

9. BESCHÄDIGUNG DER INTERNEN ORGANE

In Öl schwimmende Lebensmittel können sowohl für die Leber als auch für andere innere Organe sehr giftig sein. Wenn Sie in die Biologie gehen (das müssen Sie wissen), hat der Ösophagussphinkter, der ein Muskel an einem Ende der Speiseröhre ist, die Funktion, den Mageninhalt von der Speiseröhre fernzuhalten. Die Schädigung dieses Muskels führt zu saurem Reflux. Die Leber verarbeitet Fette im Blut, übermäßige Fette und Kalorien überlasten die Leber und somit baut sich das Fett in den Leberzellen auf. Dies führt zu einer Fehlfunktion der Leber. Der Überschuss an öliger Nahrung führt zu einer Schwächung des Schließmuskels der Speiseröhre, was wiederum die inneren Organe und die Muskeln schädigt. Die Organe können dann nicht richtig funktionieren.

8. SCHWERE KOPFSCHMERZEN

Wenn Sie das nächste Mal unter starken Kopfschmerzen leiden, liegt dies wahrscheinlich nicht daran, dass Sie plötzlich eine Woche lang sehbehindert sind oder dass Sie nur unter Stress stehen. Es ist wegen all der übermäßigen Ölaufnahme. Die mehr als erforderliche Ölaufnahme kann auch zu Migräne führen. Wie? Nun, weil Öl die Größe der Blutgefäße im Gehirn verändert und daher die Chemie des Gehirns verändern kann. Daher haben Sie ständig das Gefühl, dass ein Hammer auf Ihren Kopf trifft. Seien Sie es gewohnt, grünes Gemüse zu essen, sie heilen tatsächlich die Kopfschmerzen (sogar das Sehproblem).

7. ERHALTUNG DES SPEICHERS

Übermäßiges fettiges Essen beeinträchtigt das Kurzzeitgedächtnis. Wenn man zuerst die Fakten nennt, erhöht Öl die Insulinresistenz. Es führt ferner zu einer ineffizienten Verwendung von Glucose. Diese Glukose ist jedoch sehr wichtig, damit das Gehirn richtig funktioniert. Das Fett, das Sie konsumieren, wirkt sich also direkt auf Ihr Gedächtnis aus. Der Fettkonsum erhöht den LDL-Cholesterinspiegel und produziert weiterhin entzündliche Gene. Das Fett macht dein Gehirn mies. Und Sie können auch nicht behalten, was Sie sich merken. Das Einbeziehen von fettigem Essen in Ihren Tagesablauf kann daher viele Probleme verursachen. Insbesondere dieser ist an sich schon ein wichtiger.

6. GALLENBLASENPROBLEME

Die Gallenblase ist dafür verantwortlich, den Gallensaft zu speichern und in den Darm abzugeben, wenn Sie fettige Nahrung zu sich nehmen. Die in der Gallenblase gespeicherte Galle wird in der Leber produziert. Nun heißt es, dass die übermäßige Menge an Fett nicht gespeichert wird in der Galle und es verursacht Entzündungen und Reizungen der Gallenblase (hauptsächlich wegen des erhöhten Drucks auf die Leber). Das nicht absorbierte Fett führt auch zu Durchfall. Das ist schlecht für die Leber und die Gallenblase. Und ich hoffe, Sie wissen es inzwischen besser als fettiges Essen.

5. CHOLESTERIN

Sie haben alle die Werbung dieser Ölmarken gesehen, die einen niedrigen Cholesterinspiegel haben?
Ja, hinter diesem Produkt steckt ein wichtiger Zweck, der auch ein wichtiges Thema ist. Wenn Sie zu viel Öl konsumieren, steigt Ihr Cholesterinspiegel. (Und Cholesterin ist überhaupt nicht gut für Ihre Gesundheit).
Die meisten Öle enthalten gesättigte Fette, eine ganze Familie von Fettsäuren. Dies erhöht den Cholesterinspiegel, was zu Herzinfarkten führen kann. Cholesterin sollte nicht konsumiert werden, denn nur ein gesundes Herz bedeutet ein glückliches Leben.

4. Faulheit

Fettiges Essen verringert Ihre Leistung. Weil du dazu neigst, fett und faul zu werden und dann nicht mehr trainieren kannst.
Dies liegt hauptsächlich daran, dass Ihr Körper auf die Fette reagiert, indem er einige Proteine ​​produziert, was die Stoffwechselrate sehr langsam und ineffizient macht. Dies nennt Ihr Körper einen Schutzmechanismus. Kein Wunder also, dass Sie keine Lust haben, von dem Bett aufzustehen, auf dem Sie den ganzen Tag verbracht haben. Sie neigen dazu, geistig neblig und träge zu sein.

3. KREBS

Das Essen von mehr als notwendiger fettiger Nahrung erhöht das Krebsrisiko. Dies ist hauptsächlich auf Fettleibigkeit, Bewegungsmangel und viel Müll zurückzuführen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass fetthaltige Lebensmittel langkettige mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. Diese Säuren schädigen die Zellen und damit Krebs. Diese Transfette enthalten die maximale Anzahl von Wasserstoffatomen, die die Kohlenstoffkette aufnehmen kann, wodurch sie starr werden (die Länge dieser Kette bestimmt die Wirkung auf den Krebs).
Und deshalb rate ich Ihnen, die Verwendung solcher Fette oder jeglicher Art von Fett zu minimieren. Iss mindestens fünf Obst- und Gemüsesorten pro Tag (Gesund bleiben ist das Motto).

2. HERZKRANKHEITEN

Erinnern Sie sich, wie ich zuvor erwähnt habe, dass fettige Lebensmittel den Cholesterinspiegel erhöhen? Dieses Cholesterin ist also eine böse Substanz. Es kann sich in den Wänden der Arterien ablagern. Wenn der Spiegel steigt, wird es für die Nahrung sehr schwierig, durchzukommen, wodurch Ihr Herz in Panik gerät und schneller Blut pumpt. Eine Erhöhung der Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln führt aufgrund der Verengung der Arterien zu einem erhöhten Blutdruck. Je mehr gesättigte Fette Sie konsumieren, desto höher ist das Risiko für solche Herzerkrankungen. Kein Wunder, dass heutzutage der Schwerpunkt auf hausgemachtem Essen liegt.

1. OBESITY

Fettleibigkeit ist eine der am meisten gefürchteten Folgen. Die meisten von uns haben solche Angst, fett zu sein, und wir alle stehen vor dem Dilemma * HIT THE GYM * ODER * FOOD CALLS ME HOME *. Wie die meisten von Ihnen vielleicht bereits wissen, macht Sie fettiges Essen fettleibig. Dies bedeutet dreimal das übliche Fett. (Und vertrau mir, es ist sehr abnormal). Es ist auch eine ganz offensichtliche Tatsache. Wenn Sie mehr essen (insbesondere fetthaltige Lebensmittel) als Sie trainieren, beginnt Ihr Körper, dieses zusätzliche Fett als Fett zu speichern, und Sie neigen dazu, im Laufe der Zeit übergewichtig zu werden. Hypertonie oder Bluthochdruck ist aufgrund der erhöhten Kraft von Herzkontraktionen häufig mit Fettleibigkeit verbunden. Fettleibigkeit ist nicht gesund. Nicht nur, weil Sie nicht in die schönere Kleidung passen, sondern auch, weil es die Hauptursache für alle oben genannten Krankheiten ist und auch zu einem sitzenden Lebensstil führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.